Bürgermeisterkandidat Marius Reusch sagt Danke für den überragenden Abend

Langgöns (ikr). Riesenrummel und zünftige Blasmusik, hohe Politprominenz, Fernsehteams von ARD und ZDF sowie ein Publikum, das von Beginn an donnernden Applaus und stehende Ovationen spendete: dies alles gab es beim Oktoberfest, zu dem die CDU Langgöns gemeinsam mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Marius Reusch, der auch von Grünen und FDP unterstützt wird, am Freitagabend eingeladen hatte. Als hochkarätige Gastredner kamen der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur. Der große Saal im Landgasthof "Gambrinus" war bis auf den letzten Platz besetzt, etliche Besucher mussten stehen. Marius Reusch freute sich über den großen Zuspruch und wurde den ganzen Abend über von einer Welle der Unterstützung und Sympathie getragen. Zu Beginn hatten die Sangesfreunde Kleebachtal aus seinem Heimatdorf Oberkleen mit ihm persönlich in den Reihen der Sänger und seinem Vater Erich als Dirigent den Abend musikalisch eröffnet.
Das ZDF berichtet über die Veranstaltung am Samstag um 17.10 Uhr im „Länderspiegel“ und noch einmal um 19.10 Uhr in „Berlin direkt“. Die ARD sendet ihren Beitrag am Sonntagabend um 18.30 Uhr im „Bericht aus Berlin“.

BU Gruppenbild: Prosteten sich auf ein gutes Abschneiden der CDU bei der hessischen Landtagswahl und der Bürgermeisterwahl in Langgöns zu (v. l.): Martin Hanika, Marius Reusch, Andreas Scheuer, Christel Gontrum (Stv. Vorsitzende des CDU Kreisvorstandes Gießen), Volker Bouffier und Hans-Ottmar Müller vom CDU Gemeindeverband Langgöns.

Quelle: Giessener Anzeiger
Foto: Rieger

« Bürgermeister für Langgöns: MARIUS REUSCH Bürgermeisterkandidat Marius Reusch bei 2000. Haustürbesuch »